Shop für Holzschnitzereien Über uns
Menü
Trusted Shops Siegel - Lignoma Trusted-Shops
Ihr Warenkorb 0,00 €
Warenkorb

Heilige Apollonia

(4 Produkte)

Die Heilige Apollonia ist eine christliche Märtyrerin, die im 3. Jahrhundert in Alexandria gelebt haben soll. Auch wenn es kaum historische Zeugnisse über das Leben der Jungfrau gibt, wird die Märtyrerin bis heute von Christen auf der ganzen Welt wegen ihrer Unbeugsamkeit verehrt.

Kategorien & Filter
Produkt ansehen
Heilige Appolonia
Heilige Appolonia ab 79,00 €
Produkt ansehen
Heilige Apollonia
Heilige Apollonia ab 44,10 €
Produkt ansehen
Heilige Apollonia
Heilige Apollonia ab 657,00 €
Produkt ansehen
Heilige Apollonia
Heilige Apollonia ab 105,00 €
Kategorien & Filter

Das Leben der Heiligen Apollonia

Es ist nicht viel über das Leben der Apollonia von Alexandria bekannt. Um ihre Existenz ranken sich zahlreiche Mythen. Gläubige sind sich darüber einig, dass die Hlg. Apollonia eine Jungfrau war, die im 3. Jahrhundert in Alexandria in Ägypten lebte, wo sie im Jahr 248 auch verstarb.

In einem Brief, den Bischof Dionysius von Alexandria an seinen Amtskollegen Fabius von Antiochia schrieb, berichtet der Kirchenmann, dass Apollonia, eine geweihte Jungfrau, gewaltsam verschleppt wurde. Sie war Opfer einer Christenverfolgung und wurde brutal misshandelt: Ihre Peiniger schlugen der Jungfrau die Zähne aus. Anschließend drohten sie der Christin, sie auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen, wenn sie sich nicht öffentlich von ihrem Glauben abwenden würde. Die Kirchenväter Augustinus und Ambrosius interpretierten den Fortgang der Geschichte wie folgt: Die unbeugsame Apollonia errichtete eigenhändig einen Scheiterhaufen, entzündete diesen, stürzte sich – laut betend – in denselben und verbrannte.

Parallel zu dieser Legende gibt es eine weitere Überlieferung der Geschichte der Hl. Apollonia: So handelte es sich bei der Heiligen angeblich um die Tochter eines Königs, der den Befehl gab, die eigene Tochter zu martern. Eine dritte Überlieferung gibt den Hinweis, Apollonia sei die Schwester des Diakons Laurentius, ebenfalls ein Heiliger. In Ägypten soll Apollonia unter dem 249 bis 251 herrschenden Kaiser Decius das Märtyrium erlitten haben und auf dem Sinai oder dem Berg Tabor bestattet worden sein.

Die Heiligenverehrung der Apollonia von Alexandria breitete sich über den Orient bis nach Europa aus und ist sicher erst bis ins 9. Jahrhundert zurückzuführen, wo der Name der Heiligen in verschiedenen Sammlungen von Märtyrergeschichten zu finden ist. Für die Kirche war die Deutung der Selbsttötung Apollonias schwierig: Während die Jungfrau vom Volk von Beginn an als Heilige angesehen wurde, stritt man unter Kirchenleuten darüber, ob es sich bei der Tat Apollonias um Selbstmord handelte – eine Tat, die im Christentum verboten ist.

Apollonia von Alexandria als Schutzpatronin

Die Heilige Apollonia wird oft gemeinsam mit anderen Nothelfern dargestellt. Gemeinsam mit der Jungfrau Lucia kann sie bei Augen- und Zahnleiden um Hilfe gebeten werden. Da Apollonia während ihres Martyriums die Zähne ausgeschlagen wurden, erhob man die Jungfrau zur Schutzheiligen der Zahnärzte. Auch alle weiteren Berufsstände, die im zahnmedizinischen Bereich tätig sind, berufen sich auf Apollonia als Schutzpatronin.

Ikonographie: die Darstellung der Heiligen Apollonia

Wird die Heilige Apollonia als Statue aus Holz dargestellt, trägt sie nahezu alle Attribute, die aus der Geschichte ihres Martyriums entnommen werden können. Geschnitzte Holzfiguren zeigen die Heilige als Jungfrau mit Märtyrerpalme. Auch Krone und Lorbeerkranz werden ihr häufig mitgegeben. Eine Zange oder Zähne erinnern daran, welche Qualen die standhafte Christin erleiden musste.

Das Gedenken an die Heilige

In der katholischen und orthodoxen Kirche begeht man am 9. Februar den Gedenktag der Hl. Apollonia. Eine Bauernregel besagt, dass ein regnerischer Apollonia-Tag darauf hinweist, dass der Winter lange anhalten werde. Interessant ist außerdem, dass man früher zahnenden Kleinkindern eine Kette umhing, auf der die Körner der Pfingstrose aufgereiht wurden. Diese Körner, auf denen die Kinder zum Lindern der Zahnschmerzen kauen sollten, werden im Volksmund "Apolloniakörner" genannt.