Shop für Holzschnitzereien Über uns
Menü
Trusted Shops Siegel - Lignoma Trusted-Shops
Ihr Warenkorb 0,00 €
Warenkorb

Heiliger Josef

(15 Produkte)

Die Geschichte vom Heiligen Josef kennt jeder, der sich schon einmal mit der biblischen Weihnachtsgeschichte befasst hat. Josef, der Zimmermann, ist mit seiner hochschwangeren Ehefrau Maria auf dem Weg nach Betlehem. Wissend, dass er nicht der Vater des Kindes seiner Frau sein kann, vertraut Josef auf die Prophezeiung eines Engels und kümmert sich großherzig um Maria und das Jesuskind.

Kategorien & Filter
Produkt ansehen
Heiliger Josef als Schreiner
Heiliger Josef als Schreiner ab 47,90 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef mit Kind und Lilie
Heiliger Josef mit Kind und Lilie ab 49,20 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef Freinademetz mit Kind und Buch
Heiliger Josef Freinademetz mit Kind und Buch ab 49,10 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef Freinademetz mit Buch
Heiliger Josef Freinademetz mit Buch ab 35,40 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef Zimmermann
Heiliger Josef Zimmermann ab 24,20 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef Tischler
Heiliger Josef Tischler ab 15,50 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef mit Jesukind
Heiliger Josef mit Jesukind ab 50,00 €
Produkt ansehen
Hirtenjosef
Hirtenjosef ab 12,00 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef Brustbild
Heiliger Josef Brustbild ab 22,10 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef mit Rahmen
Heiliger Josef mit Rahmen ab 71,00 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef
Heiliger Josef ab 42,00 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef
Heiliger Josef ab 2.306,00 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef mit Kind
Heiliger Josef mit Kind ab 42,00 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef mit Jesuknabe
Heiliger Josef mit Jesuknabe ab 118,00 €
Produkt ansehen
Heiliger Josef Freinademetz
Heiliger Josef Freinademetz ab 105,00 €
Kategorien & Filter

Das Leben des Heiligen Josef

Der Hlg. Josef ist eine Figur des Neuen Testaments, die in den Evangelien des Lukas und des Matthäus erwähnt wird. Beide Evangelisten stellen dar, dass Josef aus dem Geschlecht Davids stammt, des legendären Königs von Israel. Josef war Handwerker von Beruf, genauer gesagt, ein Zimmermann oder Baumeister. In der biblischen Weihnachtsgeschichte wird erzählt, dass Josef mit Maria, der Mutter Jesu, verlobt war. Nachdem ein Engel dem Zimmermann nachts im Traum verkündete, dass seine Auserwählte ein direkt von Gott gesandtes Kind empfangen würde, nahm er Maria zur Frau, auch wenn sie formell ein uneheliches Baby von ihm erwartete. Damit ließ er von seinem ursprünglichen Plan ab, seine Frau wegen der Schwangerschaft heimlich zu verlassen, ohne sie vor ihren Mitmenschen bloßzustellen.

Der weitere Verlauf der biblischen Weihnachtsgeschichte ist weithin bekannt: Wegen einer durch den Kaiser Augustus ausgerufenen Volkszählung musste sich Josef mit seiner hochschwangeren Frau Maria auf den Weg nach Bethlehem machen. Josef ließ seine Frau auf einem Esel reiten, um ihr den mühsamen Weg zu erleichtern. In Bethlehem – die Stadt war wegen der Volkszählung vollkommen überfüllt – fand Josef zunächst kein freies Zimmer, wo er mit seiner Frau nächtigen konnte. Eine barmherzige Wirtin überließ dem jungen Paar einen Stall, in dem Maria nachts ihren Sohn gebar, den Josef gemäß der Prophezeiung des Engels "Jesus" nannte. Nach der Geburt Jesu wurde das Leben der Familie nicht leichter: König Herodes fürchtete, seine Macht an den neugeborenen König zu verlieren und befiehl, alle Neugeborenen in Bethlehem ermorden zu lassen. Josef erschien erneut ein Engel im Traum, der ihn anwies, mit seiner Familie nach Israel zu fliehen und sich in Nazareth niederzulassen. Hier sollte die junge Familie ein Zuhause finden.

Über das weitere Leben von Josef ist nichts bekannt. Hieronymus vermutete, dass Josef bereits vor der Taufe Jesu verstarb. Apokryphen berichteten dagegen, dass Josef vor der Kreuzigung Jesu aus dem Leben schied. In der katholischen und griechisch-orthodoxen Tradition geht man davon aus, dass Maria und Josef weiterhin zusammenlebten, ohne ehelichen Verkehr zu haben. Diese Art der Ehe wird auch als "Josefsehe" bezeichnet.

Der Heilige Josef als Schutzpatron

Die besondere Rolle von Josef, der Jesus als eine Art Ziehsohn anerkannte und ein Kind großzog, das er nicht gezeugt hatte, löste und löst Bewunderung und Irritation aus. Der Legende nach starb Josef im Beisein von Maria und Jesus, was ihn zum Schutzpatron der Sterbenden machte. Er gilt außerdem als Schutzpatron der Eheleute und der Jungfrauen. Im Jahr 1870 erfuhr der Hl. Josef von Nazaret eine ganz besondere Würdigung: Papst Pius IX. ernannte den Heiligen zum Schutzpatron der katholischen Kirche. Unzählige Kirchen wurden dem beliebten Heiligen geweiht.

Zahlreiche weitere Patronate wurden dem Heiligen Josef zugewiesen. So ist er Schutzpatron der Arbeiter, Handwerker, Zimmerleute, Erzieher und der Reisenden. Er soll in verzweifelten Lagen, bei Augenleiden und gegen Versuchungen helfen.

Ikonografie

Josef ist ein beliebtes Motiv vieler Holzschnitzer. Man kann einen geschnitzten Josef als Krippenfigur kaufen oder ihm in Form einer Heiligenfigur aus Holz ganzjährig einen besonderen Platz in der Wohnung zuweisen. Josef wird stets als kräftiger, muskulöser Mann mit Bart dargestellt. Der Wanderstab und Handwerkszeug wie beispielsweise ein Winkelmaß sind charakteristische Attribute des Heiligen. Oft ist auf einer Holzfigur, die Josef darstellt, auch eine weiße Lilie zu erkennen. Diese steht symbolisch für die Keuschheit. Gelegentlich gibt es geschnitzte Josefsfiguren, die den Zimmermann schlafend zeigen, was Bezug auf die Traumerlebnisse von Josef nimmt. Als Teil der Weihnachtskrippe hält Josef meist eine Laterne in der Hand, beugt sich über die Krippe und wendet sich seiner Frau Maria und dem neugeborenen Jesukind zu.

Gedenken

Der 19. März ist der sogenannte "Josefstag", der Gedenktag für den Heiligen Josef. Dieser Tag im Frühling ist außerdem Bestandteil zahlreicher Bauernregeln.