Shop für Holzschnitzereien Über uns
Menü
Trusted Shops Siegel - Lignoma Trusted-Shops
Ihr Warenkorb 0,00 €
Warenkorb

Zirbenholz

"Pinus cembra", die Zirbelkiefer, ist auch unter der Bezeichnung "Königin der Alpen" bekannt. Dieser besondere Titel gibt bereits einen Hinweis auf die fast mythische Verehrung, die der Zirbelkiefer zuteilwird. Dies sind bei Weitem nicht die einzigen Namen für die Zirbelkiefer: So sind in Süddeutschland und Österreich auch die Bezeichnungen "Zirbe" und "Zirm" gebräuchlich, in der Schweiz die wohlklingenden Varianten "Arve" und "Arbe".

Die Zirbelkiefer

Die Zirbelkiefer zählt zu den Kieferngewächsen und wird rund 25 Meter hoch. Charakteristisch sind die Kurztriebe der Zirbelkiefer, an denen zahlreiche Büschel zu finden sind, die jeweils 5 Nadeln besitzen. Die unter dem Namen "Zirbelnüsse" bekannten Samen der Zirbelkiefer sind in Wirklichkeit keine Nüsse. Möbelbauer schätzen Zirbenholz in erster Linie wegen seines intensiven Dufts, dem eine gesundheitsfördernde Wirkung zugesprochen wird. Seit einigen Jahren gibt es einen regelrechten Hype rund um Schlafzimmermöbel aus Zirbenholz. Warum ist die Zirbelkiefer so besonders? Und welche Eigenschaften machen Zirbenholz zu einem kostbaren Rohstoff?

Die Zirbelkiefer wächst im Hochgebirge und ist nur in drei natürlichen Gebieten verbreitet: in den Alpen, den Karpaten und in der Hohen Tatra. Ihr Vorkommen ist auf Höhenlagen zwischen ungefähr 1300 Metern und maximal 2900 Metern begrenzt. Die meisten Bäume sind auf einer Höhe von 1500-2000 Metern zu finden. Alte Zirbelkiefern stehen meist vereinzelt, viele Zirbenbäume stehen im Verbund mit Lärchen.

Zirbelkiefern werden bis 25 Meter hoch, der Brusthöhendurchmesser beträgt ca. 1,7 m. Während alleinstehende Bäume oft krumm oder mehrstämmig wachsen und bizarre Formen annehmen können, wachsen junge Zirbenbäume gerade. Der immergrüne Baum besitzt eine graubraune Borke mit Längsrissen. Die Nadeln der Zirbelkiefer sind elastisch und können bis 11 Zentimeter lang werden. Sie bleiben bis höchstens 12 Jahre am Baum. Die Zapfen der Zirbel, in denen sich jeweils mehr als 90 Samen befinden, fallen im Frühjahr des dritten Jahres nach ihrer Bildung vom Baum.

Der älteste Baum Tirols ist eine rund 700 Jahre alte Zirbelkiefer. Das Naturdenkmal in den Tuxer Alpen fällt einem bizarren Stamm auf. Da die Zirbelkiefer als frosthärtester Baum der Alpen gilt, sind Höhenlagen und Temperaturen bis unter -40 °C keine Gefahr für den Zirbenbaum. Auch Lawinen, Nassschnee und Ozon stellen für die Zirbelkiefer keine größeren Probleme dar. Eher zu schaffen machen gerade jungen Bäumen Hirsche, Gämsen und Rehe, die sich an der Zirbelkiefer laben. Auch Schadinsekten wie der Echte Kiefernrüssler bereiten Zirbenbäumen gelegentlich Probleme.

Wissenswert ist auch, dass die Zirbelkiefer mit dem Tannenhäher in einer engen Lebensgemeinschaft steht. Dieser ernährt sich von den Zirbelsamen, die er ab August in Vorratsverstecken sammelt. Viele dieser Verstecke findet der Tannenhäher nicht wieder, sodass aus rund 20 Prozent der Samen Sämlinge wachsen können.

Verwendung und Eigenschaften von Zirbenholz

Zirbenholz ist ein wertvolles Naturmaterial, das sich in verschiedenen Bereichen großer Beliebtheit erfreut. So ist Zirbe ein begehrtes Schnitzholz. In unserem Onlineshop sind drei aus Zirbenholz geschnitzte Krippen erhältlich: die Südtirol-Zirbelkrippe, die Tannen-Krippe sowie die Rives-Krippe. Alle drei Krippen sind im traditionell-bäuerlichen Stil gefertigt und eignen sich hervorragend als klassische Weihnachtskrippe.

Heilige Mariaab 44 €
Jesuskind mit Wiegeab 26 €
Heiliger Josefab 44 €
Heilige Familieab 114 €
Esel stehendab 30 €
Ochs liegendab 30 €
König kniendab 44 €
König stehendab 44 €

Zirbenholz ist ein weiches Holz, das sich sehr gut schnitzen und anderweitig verarbeiten lässt. Es ist außerdem relativ leicht. Neben Krippen und Holzfiguren werden häufig auch Schalen aus Zirbenholz gefertigt.

Im Möbelbau ist Zirbenholz das Material der Wahl beim Bau von Schlafzimmermöbeln. Auch Schränke, Wandverkleidungen und Saunen aus Zirbenholz sind weit verbreitet. Interessant ist, dass Zirbenholzflocken in Kissen und Bettdecken verarbeitet werden.

Zirbennüsse, die Samen der Zirbelkiefer, gelten als Delikatesse und werden ähnlich wie Pinienkerne verwendet. Aus den Zirbenzapfen werden in einigen Regionen Zirbenschnaps und -likör hergestellt. Das intensive Aroma von Zirbenholz lässt sich hervorragend in ätherischem Zirbelkieferöl konservieren.

Die Wirkung von Zirbenholz

Zirbenzapfen der ZirbelkieferZirbenzapfen der Zirbelkiefer

Seit Jahrhunderten wissen Menschen um die gesundheitsfördernde Wirkung von Zirbenholz. Im 18. Jahrhundert wurden Extrakte aus Zirbe von Bauern in Südtirol als Medizin verwendet. Heute erhofft man sich eine positive Wirkung auf die Gesundheit vor allem durch die Verwendung von Zirbenkiefernöl, durch Zirbelkiefernmöbel in Schlafzimmern und durch die Verarbeitung von Zirbenholzspänen in Kopfkissen.

Als Raumduft eingesetztes Zirbenkiefernöl befreit die Atemwege, verbessert nachweislich den Schlaf und soll eine entgiftende Wirkung besitzen. Der Duft der Zirbelkiefer ist deutlich harzig und sehr intensiv. Manche Menschen benötigen einige Tage, um sich an den Geruch zu gewöhnen. Zirbenkiefernöl lässt sich gut in einem Diffusor verwenden. Wichtig ist, ausschließlich naturreine Öle von hoher Qualität zu verwenden.

Zirbenholz enthält von Natur aus in geringer Konzentration den Wirkstoff Pinosylvin – eine Substanz, die antibakteriell wirkt und vor Pilzbefall schützt. Wie stark von einer antibakteriellen Wirkung beispielsweise auch auf Schneidebrettern aus Zirbenholz ausgegangen werden kann, ist nicht klar belegt. Schlafzimmermöbel aus Zirbenholz scheinen einen natürlichen Schutz gegen Mottenbefall und den Befall durch weitere Insekten zu besitzen.

Die Wirkung von Zirbenholz ist bislang nur wenig durch wissenschaftliche Studien belegt. Es gibt jedoch zahlreiche sehr positive Erfahrungsberichte von Menschen, deren Lebensqualität sich deutlich verbessert hat, seit sie Schlafzimmermöbel aus Zirbelholz besitzen. 2002 hat sich eine Studie der Joanneum Research Forschungsgesellschaft mit der Wirkung von Zirbenholz beschäftigt und kam zu erstaunlichen Ergebnissen: So konnte bei Probanden, die während der Studie in einem Zirbenholzbett schliefen, eine niedrigere Herzfrequenz als gewöhnlich festgestellt werden. Das Herz dieser Probanden sparte sich rund eine Stunde "Arbeit" täglich, das entspricht etwa 3500 Herzschlägen. Auf diese Weise verlängern sich auch die Erholungsphasen während des Schlafs, das Stresslevel der Probanden sank deutlich. Ein interessanter Nebeneffekt ist eine sinkende Sensibilität der Probanden in Bezug auf Luftdruck- sowie Luftfeuchtigkeitsveränderungen. Um diese Wirkungen als sicher belegt ansehen zu können, sind weitere Untersuchungen notwendig.

Aussehen von Zirbenholz

Zirbenholz besitzt nicht nur eine gesundheitsfördernde Wirkung, sondern auch eine attraktive Optik sowie weitere interessante Eigenschaften. Das Kernholz der Zirbelkiefer ist rötlich, später rotbraun. Der Splint ist gelblich. Die deutlich erkennbaren Jahresringe und die Spuren rotbrauner Äste in der Fladerung machen Zirbenholz zu einem optisch ansprechenden Holz.

Maserung und Aussehen von ZirbenholzMaserung und Aussehen von Zirbenholz

Die Darrdichte von Zirbenholz beträgt zwischen 0,37 bis 0,56 g/cm³. Das weiche und leichte Holz schwindet nur gering, die Festigkeitseigenschaften werden als mäßig gut angegeben. Zirbenholz lässt sich hervorragend spalten und schnitzen. Die Trocknung ist unkompliziert. Wer die Holzoberfläche behandeln möchte, sollte den hohen Harzanteil von Zirbenholz stets berücksichtigen.

So pflegen Sie Zirbenholz richtig

Wer Zirbenholz wegen seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften schätzt, sollte stets unbehandeltes Holz nutzen, in dem die ätherischen Öle noch voll enthalten sind. Es ist nicht sinnvoll, Gegenstände aus Zirbenholz zu lackieren, da das Holz mit der Bahndlung seine Atmungsaktivität verliert. Ein Glanzeffekt kann ganz einfach mit Bienenwachs, Öl und einer speziellen Zirbenseife erzielt werden.

Um einen Gegenstand aus Zirbenholz zu reinigen, sollte stets ein weiches Mikrofasertuch verwenden, das auf keinen Fall tropfnass sein darf. Auch Spülmittel schadet der kostbaren Holzoberfläche mehr, als dass es nutzt.

Bei Flecken, wie sie sich beispielsweise in Zirbenholzschalen oft bilden, empfiehlt es sich, die Oberfläche ganz vorsichtig mithilfe von feinem Schleifpapier aufzurauen. Brettchen und Schalen aus Zirbenholz gehören nicht in die Spülmaschine. Lässt der intensive Holzduft mit der Zeit nach, kann es sinnvoll sein, den Gegenstand aus Zirbenholz eine Weile ins Bad oder in einen anderen Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit zu legen.

Da Zirbenholz sehr weich ist, gehören kleinere Dellen zum typischen Erscheinungsbild von Gegenständen und Figuren, die aus diesem besonderen Holz gefertigt wurden.

Was kostet Zirbenholz?

Zirbenholz ist gesund, nachhaltig, attraktiv und liegt voll im Trend. Dass das Holz seit einigen Jahren immer begehrter wird, lässt sich auch am Preis erkennen: Heute ist Zirbelholz fast dreimal so teuer wie vor 15 Jahren. Ein Festmeter Zirbenholz kostet rund 300 Euro. Im Vergleich dazu beträgt der Preis für einen Festmeter Fichtenholz nur rund 87 Euro.

Der vergleichsweise hohe Preis für Zirbenholz liegt auch im stark begrenzten Vorkommen der Zirbelkiefer begründet. Dazu kommt, dass das Holz relativ langsam nachwächst. Interessant ist, dass es vor allem innovative Startups und Familienunternehmen sind, die vom Nutzen der Zirbelkiefer überzeugt sind und Möbel aus dem wertvollen Holz entsprechend vermarkten.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass noch nicht eindeutig nachgewiesen wurde, wie hoch der gesundheitliche Nutzen von Zirbenholz wirklich ist. Die Beliebtheit des Holzes spricht allerdings Bände. Und auch aus Gründen der Nachhaltigkeit sowie der Ästhetik ist Zirbelholz eine interessante Holzart, die nicht nur die Holzschnitzer im Grödnertal fasziniert.

Weitere Beiträge

Fichtenholz

„Brotbaum der mitteleuropäischen Forstwirtschaft“ wird die Gemeine Fichte bisweilen genannt – ein Titel, der bereits einen Hinweis auf die große Bedeutung dieses weitverbreiteten Holzes gibt, das mit ganz besonderen Eigenschaften ausgestattet ist.

Eschenholz

Bei Biegeformteilen im Bootsbau, im Möbelbau und beim Bau von Sportgeräten machen sich Hersteller die besonderen Eigenschaften von Eschenholz zunutze. In unserem Onlineshop bieten wir mit der Fabelkrippe eine wunderschöne handgeschnitzte Weihnachtskrippe aus Eschenholz an.

Eibenholz

Ob die Eibe wirklich magische Kräfte besitzt, wie immer wieder behauptet wird, können wir nicht mit Gewissheit sagen. In diesem Beitrag über den hierzulande selten gewordenen Baum und sein kostbares Holz steckt dennoch eine Menge Wissenswertes, das Sie zum Staunen bringen wird.