Shop für Holzschnitzereien Über uns
Menü
Trusted Shops Siegel - Lignoma Trusted-Shops
Ihr Warenkorb 0,00 €
Warenkorb

Weihnachtlich dekorieren – 7 einfache Tipps und schöne Ideen

Weihnachten ist der Höhepunkt des Familienjahres. In einer Jahreszeit, die sonst eher von Kälte und Dunkelheit geprägt ist, bringt der Advent mit Kerzenschein, Plätzchenduft und Liedern viele gute Gefühle mit sich. Erfahre hier, worauf es an Weihnachten wirklich ankommt!

Wann beginnt man, für Weihnachten zu schmücken?

Der Totensonntag fällt auf den letzten Sonntag vor dem ersten Advent und leitet das Ende des christlichen Kirchenjahres ein. Nach diesem Tag ist es allgemein akzeptiert, weihnachtliche Deko drinnen und draußen anzubringen.

Natürlich haben Sie selbst die Wahl, ab wann Sie mit dem Schmücken Ihrer eignen vier Wände beginnen möchten. Dennoch können Sie aus Respekt gegenüber der Andacht mit dem Dekorieren erst nach dem Feiertag beginnen.

Deshalb eignet sich der erste Advent, also demnach das letzte Wochenende im November oder der erste Sonntag im Dezember als grober Richtwert, ab wann Sie mit dem Schmücken beginnen könnten.

Weihnachtlich dekorieren: 7 einfache Tipps mit Wirkung

Alle Jahre wieder suchen Sie nach Weihnachtsdeko-Ideen, um die eigenen vier Wände stilvoll und festlich einzurichten? Bevor Sie tief in den unendlichen Weiten der Dekorationsmöglichkeiten versinken, möchten wir Ihnen allgemeine Tipps mit auf den Weg geben.

  1. Entscheiden Sie sich für ein Konzept: Natürlich ist es möglich, verschiedene Stile zu mixen, Ihr Zuhause wirkt jedoch stimmiger, wenn Sie einem Konzept treu bleiben. Legen Sie deshalb ein Konzept fest, dass sich kontinuierlich durch die Elemente in den einzelnen Räumen ziehen soll, bevor Sie mit der Dekoration beginnen. Beispielsweise können Sie mit Ihrem Konzept auf schlichte Dekoration und minimalistische Papiersterne als Blickfang setzen. Für ein prunkvolles Deko-Konzept kombinieren Sie Samt, Gold und Bordeaux-Rot in den unterschiedlichen Dekorationselementen.
  2. Wählen Sie die Farben gezielt aus: Farben können unter anderem die Wahrnehmung verändern, Emotionen beeinflussen und für eine weihnachtliche Stimmung sorgen! Um die Grundfarben des Raumes zu bestimmen, halten Sie sich an eine einfache Faustregel: Beim weihnachtlichen Schmücken sind ein bis zwei Farben ausreichend, die sich in den einzelnen Deko-Elementen wiederfinden. Unser Tipp: Setzen Sie dieses Jahr auf Grün für einen natürlichen Effekt!
  3. Nutzen Sie Lichterketten und Kerzen: In der dunklen Jahreszeit kommen Lichterketten und Kerzen besonders zur Geltung und zaubern eine festliche Atmosphäre. Indem Sie warme und gedämpfte Lichtquellen bevorzugen, erzielen Sie genau diesen Effekt. Dekorieren Sie beispielsweise den Esstisch mit kunstvollen Arrangements oder befestigen Sie batteriebetriebene LED-Leuchten am Fenster.
  4. Sorgen Sie für Gemütlichkeit: Holen Sie sich zusätzlich gemütliche Stimmung ins Haus – mit passenden Textilien in Form von Teppichen, Decken und Kissen. Diese können Sie an Weihnachten beliebig austauschen und verändern. Für mehr Abwechslung im Wohnzimmer sorgen zum Beispiel weihnachtliche Motive auf den Kissenbezügen.
  5. Weniger ist mehr: Wenn es um Dekoration geht, ist weniger mehr. Deshalb ist es ratsam, einen Hingucker für Ihr Wohnzimmer zu finden, der in Material, Farbe oder Form heraussticht. Geschnitzte Tannenbäume oder Kerzenleuchter aus Holz eignen sich beispielsweise dafür, da sie mit ihrer warmen Haptik besonders hervorstechen.
  6. Gruppieren Sie Dekorationselemente: Arrangieren Sie Accessoires in Gruppen, da sie dadurch eindrucksvoller wirken als allein. Ungerade Stückzahlen wie Dreier-, Fünfer- oder Siebenergruppen wirken harmonischer auf die Betrachter und natürlicher als Zweier- oder Vierergruppen.
  7. Basteln Sie individuelle Weihnachtsdeko mit Kindern: Weihnachten als ein Fest der Liebe bietet Ihnen und Ihrer Familie die optimale Gelegenheit, viel Zeit miteinander zu verbringen. In vielen Familien ist es eine liebgewonnene Gewohnheit geworden, das Zuhause gemeinsam zu dekorieren und zusammen mit den Kindern Weihnachtsdeko zu basteln. Vielleicht etabliert sich dieses Ritual neben den typischen Bräuchen an Weihnachten in Ihrer Familie? Weitere Tipps und Ideen, wie Sie die Weihnachtszeit mit Kindern gestalten können, finden Sie in unserem Beitrag.
Weihnachtlich dekorieren mit KindernDas gemeinsame Schmücken vor Weihnachten ist ein schönes Ritual für die Familie.

Wie kann ich mein Zuhause weihnachtlich dekorieren?

Nachdem Sie sich für das passende Konzept entschieden haben, wählen Sie die Räume aus, die Sie dekorieren möchten. Das Esszimmer mit dem Tisch ist der ideale Platz für den Adventskranz. Zudem können Sie im Gang Weihnachtsdeko anbringen, etwa in Form von Tannenzweigen am Treppengeländer.

Letztendlich ist das Wohnzimmer der Ort, an dem die ganze Familie zusammenkommt. Aus diesem Grund eignen sich viele der folgenden Weihnachtsdeko-Ideen insbesondere fürs Wohnzimmer. Sie können die Ideen jedoch nach Lust und Laune für verschiedene Räume abwandeln.

Esstisch weihnachtlich dekorieren mit floralen ElementenFestliche Tischdekoration mit floralen Elementen und goldener Farbgebung fürs Esszimmer.

Klassische Deko-Ideen für Weihnachten

Weihnachtsbaum, Weihnachtskrippen und Adventskalender sind bekannte Klassiker und gehören zu Weihnachten wie Schnee zum Winter! Lassen Sie sich von unseren traditionellen Weihnachtsdeko-Ideen inspirieren.

Äpfel und Zuckergebäck für den Weihnachtsbaum

Traditionell wird der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer mit Äpfeln, Zuckergebäck und echten Kerzen geschmückt. Dennoch ist es ratsam, auf Grund der Brandgefahr Lichterketten zu bevorzugen. Schmücken Sie den Weihnachtsbaum nach einer einheitlichen Farbpalette für ein stilsicheres Gesamtbild. Typische Farben, die Sie für den Weihnachtsbaum verwenden können, sind Rot, Gold, Grün und Weiß. Strohsterne, Lametta, Weihnachtsanhänger, Weihnachtskugeln oder ein goldener Stern an der Christbaumspitze runden das festliche Gesamtbild ab.

Weihnachtskrippen als Familientradition

Unter dem Weihnachtsbaum stehen in vielen Familien kunstvolle Weihnachtskrippen mit geschnitzten Krippenfiguren, welche die Geschichte von Jesu Geburt darstellen. Es handelt sich hierbei um eine wunderschöne Tradition, da sie in einigen Familien oft von einer Generation an die nächste weitergegeben wird.

Krippensets
Krippenfiguren-Sets
Krippenställe
Blockkrippen

Entdecken Sie eine Auswahl an Weihnachtskrippen in vielen verschiedenen Stilen und Größen!

Was das Aufstellen der Krippenfiguren, also den richtigen Zeitpunkt und die Reihenfolge, angeht, verfolgt jede Familie eigene Traditionen. Kinder lieben es, mit den Krippenfiguren zu spielen! Um sich besonders lange daran zu erfreuen, können Sie die Weihnachtskrippe bereits um den ersten Advent herum aufstellen. Auch für Erwachsene sind Weihnachtskrippen faszinierend, da sie Spielraum für Interpretationen über die Bedeutung der einzelnen Krippenfiguren lassen.

Doch nicht jede Weihnachtskrippe eignet sich unbedingt für Kinder, da die Figuren oftmals mit filigranen Teilen verarbeitet werden und beim Spielen brechen können. In diesem Fall ist die Fabelkrippe die Weihnachtskrippe Ihrer Wahl, weil die Figuren aus Holz mit abgerundeten Formen ideal sind, um damit zu spielen.

Set 15-teiligab 129 €
Set 5-teiligab 42 €
Set 10-teiligab 82 €
Set 20-teiligab 233 €
Set 25-teiligab 259 €
Set 30-teiligab 309 €
Set 15-teilig mit Krippenstall schlichtab 217 €
Set 5-teilig mit Krippenstall schlichtab 130 €

Klassischer Adventskranz als Weihnachtsdeko

Mit einem Kranz-Rohling lässt sich mit individueller Dekoration, Naturmaterialien und Kerzen ein Adventskranz selbst gestalten. Ein Adventskranz geht immer – für mehr Vielfalt können Sie dieses Jahr den klassischen Adventskranz umfunktionieren, indem Sie den Kranzrohling an der Wand oder über dem Esstisch aufhängen.

Trends für moderne Weihnachtsdeko-Ideen

Egal ob traditionell oder modern, minimalistisch, romantisch oder natürlich: Es gibt verschiedene Stile und Möglichkeiten, Ihr Zuhause weihnachtlich zu schmücken und aktuelle Trends können Ihnen die nötige Inspiration liefern, um Ihr Zuhause weihnachtlich zu dekorieren.

Natürliche Ästhetik

Für dieses Jahr zeichnet sich ein Trend ab, der in Ihrem Zuhause nicht fehlen darf und bei dem Material und Haptik im Vordergrund stehen. Nachwachsende Rohstoffe wie Holz, Gräser, Jute, Borke oder Kork werden mit Marmor oder Metall kombiniert und erinnern an einen Waldspaziergang. Hier treffen Oberflächen mit rustikaler Struktur auf Farben der Natur wie beispielsweise Rehbraun, Rotbuche, Moos und Basaltgrün. Die schönste Inspirationsquelle finden Sie in der Natur: Bereits im Herbst können Sie Zapfen, Nüsse oder Äste im Wald für die Weihnachtsdekoration sammeln.

Weihnachtlich schmücken mit NaturmaterialDekorieren Sie Ihr Zuhause mit Tannenzapfen, Ästen und Zweigen.

Poesie & Anmut für die Weihnachtsdeko

Romantische und verspielte Elemente, wie etwa Blumenmotive auf Weihnachtsbaumkugeln, sorgen für Anmut in Ihrer Dekoration.

Die zarten und hellen Farben wie ein sanftes Grün, Wolkenweiß, ein heller Rosenton und ein luftiges Blau wirken optimistisch und lassen sich in den einzelnen Dekorationselementen in Ihrem Zuhause verteilen.

Ein heller Rosenton für die WeihnachtsdekoFarben wie ein heller Rosenton eignen sich für Ihre Weihnachtsdekoration.

Nachhaltigkeit ist mehr als ein Deko-Trend

Nachhaltigkeit ist schon lange kein Trend mehr, sondern absolute Notwendigkeit. Aus diesem Grund ziehen sich Ansätze wie Zero Waste, Upcycling und Recycling durch Deko-Konzepte. Die nachhaltigen Deko-Ideen für Weihnachten präsentieren sich kreativ und farbenfroh. Dieser Stil wirkt improvisiert und ist genau aus diesem Grund etwas besonders.

Upcycling mit Holz als Dekorationsidee für WeihnachtenWer braucht Untersetzer? Verwenden Sie Holz als Untersetzer für Teetassen.

Finden Sie Ihren persönlichen Stil bei der Weihnachtsdekoration

Sie sind auf der Suche nach einer besonderen Idee? Dekorieren Sie doch zum Beispiel dieses Jahr Ihr Zuhause mit dem Herrnhuter Stern und holen Sie sich damit einen echten Weihnachtsdeko-Klassiker ins Haus oder in die Wohnung. Mit der richtigen Musik und weihnachtlichen Liedern kommt spätestens ab diesem Moment Weihnachtsstimmung auf.

Indem Sie die Ideen neu zusammensetzen, entsteht automatisch Ihr ganz persönlicher Stil. Letztendlich kommt es auf Ihre Kreativität und Ihren Geschmack an. Denn an Weihnachten geht es genau darum: dass Sie sich wohlfühlen und mit Ihrer Familie eine besinnliche Zeit verbringen!

Bildnachweise: Titelbild: ©gettyimages/Westend61; Bild 1: ©gettyimages/Klaus Vedfelt; Bild 2: ©gettyimages/Cavan Images; Bild 3: ©gettyimages/Westend61; Bild 4: ©gettyimages/ Photography by Keith Getter (all rights reserved); Bild 5: ©gettyimages/ Il'â Parubenko / EyeEm; Bild 6: ©gettyimages/Ulianna; Bild 7: istetiana; Bild 8: Tatiana Soares / EyeEm

Weitere Beiträge

Schöne Weihnachtsgedichte zum Fest

Weihnachtsgedichte bündeln die besondere Stimmung der Feiertage in lyrischer Form. Ob vorgetragen oder auf der Innenseite einer Karte für unsere Lieben: Weihnachtsgedichte berühren mit ihrer Poesie. Lesen Sie die schönsten Gedichte zum Fest und lassen Sie sich inspirieren.

Weihnachten mit Kindern feiern: Tipps und Ideen

Weihnachten ist der Höhepunkt des Familienjahres. In einer Jahreszeit, die sonst eher von Kälte und Dunkelheit geprägt ist, bringt der Advent mit Kerzenschein, Plätzchenduft und Liedern viele gute Gefühle mit sich. Erfahre hier, worauf es an Weihnachten wirklich ankommt!

Holzspielzeug: Der Klassiker fürs Kinderzimmer

Immer mehr Familien verbannen Kunststoff aus dem Kinderzimmer und lassen ihre Kinder mit Spielzeug aus Naturmaterialien spielen. In unserem Artikel erfahren Sie, worauf es beim Kauf von Holzspielzeug ankommt und warum Spielsachen aus Holz die Fantasie Ihres Kindes beflügeln.